reflections

egal, was noch kommt, egal, was du sagst…auch wenn du jetzt schweigst, ich habe versagt…

was soll ich noch sagen?dass es endgültig war,wusste ich sowieso.was wollte ich dann hören?ich weiß es nicht.ich weiß nur,dass ich ziemlich traurig ausgesehen haben muss,wie ich so da stand,mit meinen blonden haaren und den grünen augen.und geweint hab ich auch,und du hast mich in den arm genommen und ich hab gespürt,dass du mich nichtmehr liebst,ich habe es so sehr gespürt,dass es mir durch die brust in mein herz gestochen hat und du hast dich mit dem kopf von mir weggedreht damit du meine tränen nicht sehen musst.ich hatte mich doch nicht uner kontrolle.bitte.versteh das doch.ich hatte mich doch einfach nicht unter kontrolle.ich verstehe nicht,warum du mich ansiehst,warum du mich ansiehst und mich fragst was los ist,dabei weißt du doch was los ist und wenn ich dann sage,dass du es doch weißt,dann nimmst du mich in den arm,jedesmal machst du das und dann kommen die tränen und dann gibst du mir ein tempo.es tut mir leid,wie ich bin.es tut mir leid,dass ich schon wieder vor die gestanden habe und es tut mir leid,dass ich dich schon wieder gefragt habe.ob ich noch eine chance hab.irgendwie.und diesmal war es irgendwie anders als sonst.kälter.vollkommen ohne gefühle.ich habe direkt gemerkt dass irgendetwas anders ist.oh,frag mich bitte nicht was,ich weiß es nicht,ich kann es nicht erklären,aber dass etwas anders war,das habe ich sofort gespürt.und ich sitze hier und ich kann einfach nichtsmehr machen,weil ich weine und weil ich an damals denke und weil ich endlich begriffen hab,dass es aus ist.dass es nie wieder so sein wird wie es war.und das reißt mir den boden unter den füßen weg,fast noch mehr als damals,als du es mir gesagt hast.die ganze zeit habe ich davor gestanden,habe deine worte immer und immer wieder in meinem kopf wiederholt und habe es nicht begriffen.aber jetzt,plötzlich,habe ich verstanden und das nimmt mir die luft zum atmen.und dass du mir das kleine stofftier zurückgeben willst macht es auch nicht besser wenn ich daran denke wie selbstverständlich dieser satz über deine lippen kam.

du glaubst garnicht wie sehr ein mensch vermissen kann,wie sehr ein mensch lieben kann und wie tief verletzende worte schneiden können.wenn ich mit dir fertig bin,werde ich nie wieder lieben können.wenn ich mit dir fertig bin,ist mein herz taub.

denn ich würde töten für dich <3 

26.11.07 18:52

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Haily / Website (26.11.07 19:55)
;____;
*umärmel*
das wird schon wieder... ganz bestimmt...


Haily / Website (26.11.07 21:23)
Das mit dem Freund... haha... ich habs versucht... aber da Anki immer weiter gelabert hat und ich sie einfach nicht zum still sein bringen konnte... *sfz*... die Mädels wissen's zwar, wies wirklich ist und so... und der großteil der anderen jungs auch, aber halt Sebi... zu dem ists noch nicht durchgedrungen und daher denk ich (der kann ja seine klappe nicht halten) dass es morgen noch ein paar mehr leute wissen XD
Ich hoffe zwar, dass ich kein interessantes gesprächsthema bin (ich bitte dich lieber gott!!!), aber na ja... die möglichkeit besteht...


paradiesäpfelchen :) (27.11.07 08:42)
mmöööp
sooo traurig oO
+dich drück+
<333

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung